Die Geschichte

Seba gamed. Er sagt: „Ich liebe dieses Game“. Oben am Bildrand drei Balken: „Selbstwert“, Freunde“, „Gesundheit“. Sie sind voll.
Seba auf dem Rad, er schaut aufs Handy. Ein Typ läuft vorbei. Ein Pop-Up erscheint: „Kumpel werden? Akzeptieren.“ Seba reagiert nicht.
Seba geht gamend die Strasse lang. Das Poster „Super Stelle“ sieht er nicht. Das Pop-Up: „Traumjob? Akzeptieren.“ Seba reagiert nicht.
Seba gamed im Zug. Die Frau neben ihm sieht er nicht. Ein Pop-Up erscheint: „Liebesbeziehung? Akzeptieren.“ Seba reagiert nicht.
Seba sitzt alleine im dunklen Zimmer vorm PC. Ein Pop-up erscheint: „Welt erkunden? Akzeptieren.“ Seba reagiert nicht.
Seba sitzt unrasiert alleine im dunklen Zimmer am PC. Das Pop-Up: „Warnung! Suchtverhalten festgestellt.“
Seba gamed weiter. Das Pop-Up: „Warnung! Energielevel tief. Bald Game Over.“ Die drei Balken: „Selbstwert“, Freunde“, „Gesundheit“ sind fast leer.
Julia ist im Zimmer. Sie haut Seba die Tastatur auf den Kopf: „Du bist seit Monaten nur am Zocken!“
Seba fasst sich an den Kopf: „Aua.“ Julia geht wieder: „Du hast nur ein Leben. Das verspielst Du gerade, Alter.“